PROJEKTPREIS 2017 an POLY Zwettl !!!

Top Auszeichnung für Poly Zwettl

Für die besonders engagierte und pädagogische Arbeit und das eingereichte Projekt zum Qualitätsbereich „Schulpartnerschaft und Außenbeziehungen“ wurde die Polytechnische Schule Zwettl als einzige Schule österreichs zum zweiten Mal in Serie mit dem Projektpreis des Bundesministeriums für Bildung ausgezeichnet. Prämiert wurden zwei Polytechnische Schulen aus Niederösterreich und weitere fünf aus den anderen Bundesländern.

Personen am Foto vlnr.: BM Dr.in Sonja Hammerschmid, Eva-Maria Rester, Roland Wernhart, Sektionschef DI Mag. Dr. Christian Dorninger
Foto von: Copyright: Regina Aigner/BMB/Bundeskanzleramt

Die Projekteinreichung mit dem Thema „Wir holen alles ins Boot“ beinhaltet die Werkstättentage, Volksschultage sowie die Lehrberufsinformationsmesse im Rahmen des Tages der offenen Tür. Ein Schwerpunkt des Projektes ist die Lehrstellenzeitschrift. Durch die Lehrstellenzeitschrift werden einerseits Betriebe in der Region von der PTS unterstützt Lehrlinge zu finden, andererseits werden Eltern auf Betriebe aufmerksam gemacht, welche offene Lehrstellen anbieten. Diese Art der Kooperation von Schule und Wirtschaft stärkt den Bezirk im Bereich der Lehrlingsausbildung und findet seitens der Wirtschaftskammer höchste Anerkennung.

Frau Bundesministerin Sonja Hammerschmid hob die Bedeutung der Polytechnischen Schulen als Berufsorientierungsschulen, die engagierte Arbeit an den Standorten und auch das Erkennen sowie auch das Fördern der Talente hervor.

Foto von: Copyright: Regina Aigner/BMB/Bundeskanzleramt

Leiterin Eva-Maria Rester und Projektleiter Roland Wernhart  zeigten sich bei der Preisverleihung sehr erfreut, da das Projekt auch mit einem Geldpreis seitens des Bundesministeriums für Bildung ausgezeichnet wurde.