Schulprofil

Wir als PTS Zwettl verstehen uns als wichtiges Bindeglied zwischen der Pflichtschule und der Arbeitswelt. Die Polytechnische Schule orientiert sich am Berufschulwesen und unterteilt sich in einen allgemeinen und den fachbezogenen Unterricht in den Fachbereichen. In allen Unterrichtsfächern werden grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse (Schlüsselqualifikationen) vermittelt. Unser oberstes Ziel ist die optimale Vorbereitung auf die Lehrzeit, weshalb großer Wert auf die Fachbereichsstunden (siehe Fachbereiche) gelegt wird. Durch den professionellen Einsatz von Meistern aus der Wirtschaft wie Herrn Lehenbauer und Herrn Rabl wird Praxisbezug hergestellt. Außerdem lernen unsere Schülerinnen und Schüler den lebenspraktischen und berufsbezogenen Umgang mit dem Computer. Es besteht die Möglichkeit, den europäischen Computerführerschein (ECDL) zu erwerben.
Das neunte Pflichtschuljahr soll nicht als lästige Pflicht angesehen werden. Unsere Absolventinnen und Absolventen werden je nach Interesse, Neigung, Begabung und Fähigkeit zu einem möglichst qualifizierten Übertritt in die duale Berufsausbildung (Lehrlingsausbildung) befähigt. Somit soll dieses Schuljahr an der PTS Zwettl stets eine Bereicherung für das Berufsleben und die persönliche Weiterentwicklung der Jugendlichen sein.

Eine entsprechende Vielfalt an Informationen, Betriebserkundungen, Workshops und zwei Berufspraktischen Wochen bieten einen guten Einblick in den angestrebten Beruf.
Wir sind bemüht, eng mit den Betrieben der Region zusammenzuarbeiten, um den zukünftigen Lehrlingen einen guten Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Ständige Reflexion und die Möglichkeit von autonomen Fachbereichen (Energie-, Klima- und Umwelttechnik) gewährleisten ein Reagieren auf Vorstellungen und Wünsche zukünftiger Lehrherrn.
Durch Praxis-Projekte wollen wir stets nahe an der Bevölkerung sein, sodass Schule und Region gleichermaßen profitieren (Zaun und Radständer für Kindergarten Zwettl, Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Zwettl (Museumspädagogische Arbeitsmittel für das Stadtmuseum, Museums-Lokalbahnverein), Freiluftklasse in Stift Zwettl, aktive Besuche bzw. Feiergestaltung im Pensionistenheim, …). Als ÖKOLOG-Schule werden umwelt- und energiebezogene Projekte (LED-Beleuchtung, Photovoltaikanlage, …) verwirklicht.

Im Rahmen der Berufsberatung werden Eltern, Schülerinnen und Schüler im individuellen Gespräch Hilfestellungen zur Berufsfindung gegeben, Rücksprachen mit dem AMS ermöglichen rasches Reagieren auf Veränderungen und Trends auf dem Arbeitsmarkt. Das Service einer fundierten Beratung ist jederzeit nach Absprache und Terminvereinbarung zu nützen.

Zahlreiche unserer Absolventinnen und Absolventen wurden Landes- und Bundesmeister, ja sogar Weltmeister bei Lehrlingswettbewerben, was zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden!